Es ist wohl bekannt, wie sehr Musik unsere Seele heilen kann. Da gibt es eigentlich nichts hinzu zu fügen.

Dennoch habe ich die schönst mögliche Aussage erst bei Hazrat Inayat Khan gefunden: "Musik - ein Wort, das wir in unserer alltäglichen Sprache gebrauchen - ist nichts Geringeres als das Bild unseres Geliebten. Und weil sie das Bild unseres Geliebten ist, lieben wir die Musik. Die Frage ist aber, was ist unser Geliebter und wo ist unser Geliebter? Unser Geliebter ist das, was unser Ursprung ist und unser Ziel; was wir mit unseren leiblichen Augen von unserem Geliebten sehen können, ist die Schönheit, die um uns ist; und der Teil unseres Geliebten, der unseren Augen nicht sichtbar ist, ist jene innere Form der Schönheit, aus der unser Geliebter zu uns spricht...Alle Formen der Natur, die Blumen zum Beispiel, die Planeten, die Sterne, alles vermittelt uns das Inbild der Harmonie, der Musik...jedes Tun, das von der Schönheit inspiriert ist, in das der göttliche Wein gegossen wurde, ist Musik. Vor allem aber ist die Kunst der Musik immer als besonders göttlich angesehen worden, denn sie ist die genaue Miniatur des Gesetzes, das im ganzen Universum wirkt...es ist daher keine Übertreibung zu sagen, die Musik sei die Sprache  des Einen, den jede lebendige Seele liebt."

Hörproben

Dennoch singen wir die Lieder der Freude!

 

Zum Mitsingen:

1.Dennoch singen wir die Lieder der Freude !!! Dennoch - und gerade jetzt !!!

   Freudig weben wir daraus auf grüner Heide   ein Gewand , damit uns nichts verletzt !!!  Heho!... ( In der Natur singen gibt uns ein Kraftgewand!)

2. Dennoch tanzen wir die Tänze des Heilens !!! Dennoch - und gerade jetzt !!!

    Heilsam üben wir die Geste des Teilens , damit uns die Armut nicht entsetzt !!! HeHo!...

3. Dennoch schenken wir uns tiefes Vertrauen !!! Dennoch - und gerade jetzt !!!

    Vertrauen lässt uns zueinander Brücken bauen , hilft, dass uns Weisheit vernetzt !!! Heho!...

 

 

" Der Baum- mein Freund " / aus CD 1 "Die Fülle Deiner Gaben"mit Ulrich Wilke im Jahr 2000

Ich habe einen Freund-den Baum! Was er mich lehren kann...Er neigt sich innig mir zu; spricht zu mir sein "Du! - Du bist also der, den der Herr der Schöpfung gab, du der Mensch? ..."

"Land der Liebe" - aus CD 1 "Die Fülle Deiner Gaben"

"Land der Liebe, dein Antlitz durfte ich schauen - Dank steigt zum Himmel empor!"

Psalm 149 "Wir sollen loben Seinen Namen im Reigen" / aus CD 1 "Die Fülle Deiner Gaben"

Wir sollen loben seinen Namen im Reigen / Psalm 149

"Heiliger Gesang - Gitanjali Nr.1" von Rabindranath Tagore / CD 1 "Die Fülle Deiner Gaben "

Als Wesen ohne Ende hast DU mich geschaffen, weil es DIR so gefiel.

" Gott ist hier!" - aus CD 3 "! ISHA !" mit Edmund Darman und Hildegard Igwemba

Ich verneige mich vor DEM, der in allen 3 Ebenen Frieden schenkt!

OM Namaha Trilokashanteshvara!

"Gott ist hier - Er ist bei dir , bei mir,  Er geht über die Erde, dass es Frieden werde - Om Namaha, Trilokashanteshvara!"...

" DU BIST MIN - ICH BIN DIN " aus der CD 3 "ISHA!"

"DU bist Min, ich bin Din, des sollt DU gewisse sin ! DU bist beslozen in minem Herzen, verloren ist das Slüsselin - DU muost immer drinne sin !!!"  Das Herzensgedicht an den Gott der Liebe, MIN, von dem mittelalterlichen 'Minnesänger von der Reichenau'.. ich hab eine neue Melodie dazu gefunden...

"Kinder - Sinn" / aus der CD 2, Musik-CD für Kinder "Der Zauberbaum" , mit Edmund Darmann 2005/ 2006

Kinder - wir schauen Bäume an! Was ist denn da so Schönes dran? Die Blätter, die Früchte, der kräftige Stamm - wir gehn ganz achtsam hin - und fassen ihn an...ist das nicht ein herrliches Gefühl?

"Liebe Erde " - aus der CD 2, Musik für Kinder , mit Edmund Darman

"Liebe Erde, spür meinen Menschenfuß! Liebe Erde, nimm das als Liebesgruß von mir zu dir!"